Besondere Lesung aus jüdischen Büchern für die ganze Familie

Besondere Lesung aus jüdischen Büchern für die ganze Familie

Im Rahmen der „Jüdischen Festwoche“, die die Stadtbibliothek Gotha ausrichtet, findet am Freitag, den 12. November 2021 auf Schloss Friedenstein eine besondere Lesung statt.
Oberbürgermeister Knut Kreuch wird Kindern aus jüdischen Märchenbüchern vorlesen. Es ist ein Querschnitt durch alle Bereiche jüdischer Erzähltradition: Von Schöpfungsmärchen bis zu biblischen Gestalten wie Noah und Moses, von der Eroberung Kanaans bis zum Exil, von Alexander bis zur Zerstörung des zweiten Tempels bieten jüdische Märchen ein Panorama ihrer Geschichte.
Die preisgekrönte Schriftstellerin und derzeitige Stadtschreiberin Miku Sophie Kühmel möchte als Nicht-Jüdin jüdischen Stimmen eine Bühne geben und wird aus Büchern geschätzter Kolleg*innen, unter anderem aus „Wer wir sind“ von Lena Gorelik lesen.
Uwe Adam, Lehrer an der Salzmannschule Schnepfenthal und seit 2017 Gästeführer in Gotha, wird aus „Nathan der Weise“ aus der Ringparabel in Auszügen von G. E. Lessing lesen. Seine Verbindungen zum Judentum und zum jüdischen Leben und die Faszination dafür existieren schon seit der Kindheit durch Verwandte und seit der Jugend durch einen jüdischen Lehrer, der es sehr gut vermochte, das Interesse und die Faszination noch zu steigern.

Wann: Freitag, 12. November 2021
Uhrzeit: 14.00 Uhr
Wo: Schloss Friedenstein, Spiegelsaal

Die Veranstaltung ist kostenfrei.
Auf Schloss Friedenstein gilt für Erwachsene die 2-G-Regel, für Kinder die 3-G-Regel.

Presse Gotha, Stadtverwaltung

Presse Gotha, Stadtverwaltung