Kerstin Mähl, Fußpflegeengel Kerstin Mähl Medizinische Fußpflege,

Fußpflegeengel Kerstin Mähl Medizinische Fußpflege, Gotha

Kerstin Mähl, Fußpflegeengel Kerstin Mähl Medizinische Fußpflege, Gotha

Hallo Frau Mähl, bitte stellen Sie Ihr Unternehmen kurz vor! Was ist Ihr Kerngeschäft?

Ich arbeite seit April 2017 in der mobilen Fußpflege.
Kerngeschäft ist Medizinische Fusspflege im Hausbesuch mit Beratung rund um den Fuß, Schuhwerk incl. Einlagen als auch gesunde Ernährung.

Wer ist Ihr Zielgruppe?

Kinder und Menschen, die im Arbeitsleben stehen sowie bedürftige Menschen, welche nicht mehr in der Lage sind eine Praxis der Fußpflege aufsuchen können.

Sind Sie mit Ihreren Dienstleistungen nur in Gotha unterwegs?

Schwerpunkte sind:
Stadt und Landkreis Gotha
Erfurt und Umgebung

Was macht Sie einzigartig vor anderen Wettbewerbern?

Auf die Menschen mit meiner Natürlichkeit zugehen, geduldig zuhören und professionelle Beratung kommen gut an.
Alleinstellungsmerkmal: Fußpflege kombiniert mit (zukünftiger) heilpraktischer Tätigkeit.

Gewinnen Sie schon Kunden über das Internet z.B. über Google, Facebook, Anzeigen, eigene Website etc.?

Seit Beginn meiner Selbstständigkeit 2017 habe ich mir ein Netzwerk geschaffen:
Pflegediensten vor Ort
Institutionen der Pflegeberatung
Ärzten*innen (Praxis, Ambulanz und Klinik)
Heilpraktiker*innen
meine eigene Webseite www.fusspflegeengel.de

Wie kontaktieren Sie potenzielle Kunden?

Ich arbeite auf der Basis der Terminvereinbarung. Kunden (Patient*in) rufen an wenn Probleme auftreten, es wird flexibel reagiert. Viele meiner potenziellen Kunden empfehlen mich weiter.

Welche modernen Kommunikationsmittel kommen bei Ihnen zum Einsatz?

Festnetz
Handy

Welche Auswirkungen hat die Corona-Krise auf Ihr Geschäftsmodell?

Im 1. Lockdown hatte ich einen totalen finanziellen Ausfall, da Einnahmen wegfielen.Im 2. Lockdown konnte ich mit Auflagen weiterarbeiten, vielen meiner Kunden (Patient*in) blieben aus persönlichen Gründen aber zurückhaltend. Einhergehend habe ich die Erfahrung machen müssen, das sich für hygienische Arbeitsmittel (Desinfektion, Handschuhe, Mundschutz die Preise stetig anstiegen, was sich auch auf die Einnahmen auswirkte und zu Verlusten geführt hat. Das Testen haben viele Menschen für unangenehm empfunden, es hat vor allem die Älteren genervt. Ich musste im Gespräch mehr Zeit einplanen.

Wie beurteilen Sie die Hilfsmaßnahmen der Bundesregierung? Fühlen Sie sich ausreichend unterstützt?

Es wurden zu viele Fehler auf der politischen Ebene, allem voran im Gesundheitsministerium, gemacht. Ein Konzept war nicht zu erkennen. Man konnte keine richtige Planung in seiner eigenen Tätigkeit erstellen, da widersprüchliche Entscheidungen bzw. Aussagen von den verschiedensten Stellen, vor allem im medizinischen Bereich, an die Öffentlichkeit kamen. Hier fehlte die fachliche Kompetenz der Medizin im Regierungshandeln, man hat auf der ganzen Linie eklatant versagt.

Haben Sie auch eine Meinung warum Lebensmittelgeschäfte, Ärzte, Apotheken während der Corona-Krise geöffnet haben und die vielen Einzelhandelsgeschäfte sowie Gastromie,
etc. nicht?

Das Wort „Lebensmittel“ drückt es aus, es sind sind Mittel (Naturalien) für das Leben, um leben zu können. Sie werden gebraucht, sind also kein Objekte für Spekulationen und Experimente, die zu horrenden Preisen führen. Mir persönlich ist es angenehmer auf Wochenmärkten als auch im BIO-Laden einzukaufen, wo man gut beraten und frische Ware angeboten wird.

Mit Hygienekonzepten hätte vieles nicht geschlossen werden müssen. Betreiber*innen im Einzelhandel sowie der Gastronomie und Kultur haben sich darum gekümmert, doch wurden aus den verschiedensten Gründen von Amts wegen diese nicht akzeptiert. Hat wahrscheinlich auch etwas mit dem Förderalismus zu tun. Medizinische Grundversorgung muss gewährleistet bleiben, da führt kein Weg vorbei.

Vielen Dank Frau Mähl für Ihre Zeit zum Interview. Für die Zukunft alles Gute vorallem Gesundheit und weiterhin viele Aufträge. Wer als Selbsständiger mitmachen möchte, darf sich unter der E-Mail-Adresse: post@pressestudio-gotha.de melden.

Kontaktdaten Fußpflegeengel Kerstin Mähl:
Bendastraße 3
99867 Gotha
Telefon: 03621 / 7364550
E-Mail: info@fusspflegeengel.de