Lohnt es sich in die gesetzliche Rentenversicherung zu einzuzahlen?

Lohnt es sich in die gesetzliche Rentenversicherung zu einzuzahlen?

Besser als man denkt

Diese frage werden Vertreter der Banken und Versicherungswirtschaft schnell mit „Nein“ beantworten. Ist dem aber wirklich so. „Die Rente ist sicher“ Diese Satz wird gern belächelt, aber im Kern ist er immer noch war. Die Rente kommt unabhängig vom Markt oder Börsengeschenen, eine andauernden Niedrigzinsphase oder andere Turbulenzen des Kapitalmarktes immer pünktlich.
Die Rente wird jeden Monat bezahlt, und das ist die Kernaussage und millionenfach bewiesen. Doch lohnt es sich auch freiwillig einzuzahlen? Diese Frage ist nicht nur für jüngere interessant.

Habe ich denn eine positive Verzinsung?

Dazu muss festgehalten werden, die gesetzliche Rentenversicherung ist kein Spar- oder Finanzprodukt. Die gesetzliche Rente ist ein Umlageverfahren und sehr solide berechnet. Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung kam nach verschiedenen Modellrechnungen zu dem Ergebnis, es werden durchweg positive Renditen erzielt. Die Mathematiker Werner Siepe und Friedmar Fischer, wollten es genau wissen. Sie werteten große Datenmengen an Rentenbescheiden aus. Neurentner erzielten in der Vergangenheit eine Rendite von bis zu 3.6 % bei den Männern und bis zu 4,2 % bei den Frauen. Berücksichtig man nun, dass mehr als 90% gesetzlich krankenversichert sind müssen Sozialabgaben von ca. 11% in Abzug gebracht werde. Es bleiben aber immer noch Renditen von 2,3 bis 3,1 Prozent auf der Habenseite.

Diese Zahlen haben sich etwas verschlechtert. Allerdings erzielt heutige Neurentner immer noch Renditen von über 2 %. Verglichen mit den heutigen Garantiverzinsungen der Lebens- und Rentenversicherung oder den Zinsen am Kapitalmarkt – immer noch eine krisensichere positive Rendite. Besonders interessant ist der Sacherhalt für freiwillig Einzahlende in Betrachtung auf spätere Sozialabgaben im Rentenalter. Wenn zum Beispiel Erträge aus Immobilien hinzu gerecht werden müssen.

Diese Abgaben kann man, bei genauer Berechnung deutlich senken. In Zusammenarbeit mit führenden Gutachtern sind wir in der Lage genau auszurechnen, wie hoch im Einzelfall das Einsparpotential im Rentenalter ist. Interessant für Anwälte, Ärzte und andere Gruppen , die in Versorgungskassen einzahlen, oder eingezahlt haben.

Sie haben Fragen zur betrieblichen Altersvorsorge?

Ihr Ansprechpartner
Lutz Barthold

bAV tutor GmbH
Rudolf-Diesel-Str. 7b
86899 Landsberg am Lech

www.bavtutor.de
info@bavtutor.de

T +49 8191 6475272
F +49 8191 6475273

Ronald Rassmann

Ronald Rassmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.