Rundfunkgebühren (GEZ) endlich abschaffen

Rundfunkgebühren (GEZ) endlich abschaffen

Krimis, Krimis, Krimis

Fast jeder kennt sie die deutschen Krimis wie Tatort, Polizeiruf 110 und viele weitere. Angeblich sitzen Millionen Menschen am Sonntag vor dem TV und schauen sich auf ARD 20.15 den Tatort an. Der „Tatort“ ist die Kult-Krimireihe der ARD, aber auch ZDF und die Privatsender können einem mit jeder Menge Krimis versorgen. Eigentlich überhaupt nichts Neues. Da werden immer Leute umgebracht, vergewaltigt etc. und die lieben Kommissare leisten mal mehr mal kaum gute Aufklärarbeit. Einige Krimis ziehen sich wie Kaugummi und einige haben eine hohe Einschlafquote .

Der erste Tatort „Taxi nach Leipzig“ wurde 1970 in die deutschen Wohnzimmer befördert. Man hat bei diesem TV-Format den Eindruck, das jeder Schauspieler mal Tatort-Kommissar wird. Besonders die Tatorte für Kinder mit der Mickymaus Stimme von Til Schweiger. Wie man sieht, was hier alles von den Zwangsgeldern finanziert wird. Es muss erstens nicht jeder Schauspieler Tatort-Kommissar werden und zweites die Einstellung des TV-Formats ist schon längst überfällig.

Medienkonsum heutzutage anders

Im Gegensatz zu früher gibt es heutzutage eine große Bandbreite sich zu informieren. Durch die mobilen Endgeräte wie Mobilfunkgeräte und Tablets mit ihren ganzen Apps kann man zu jeder Zeit und Ort Nachrichten lesen, Musik hören oder Filme sehen. In den meisten Fällen stehen die Medieninhalte kostenlos zur Verfügung und werden durch die Werbung finanziert. Die Zielgruppen die Öffentliche Rechtliche Medieninhalte konsumieren brechen von Jahr zu Jjahr weg. Junge Leute sind bei TikTok, Youtube, Instagram und Co. Die Zeiten sind endgültig vorbei mit der Königsstellung der Öffentlichen Rechtlichen.

Ungerechter Gebührenzwang

Wer kein ARD, ZDF und Co. schaut wird in Deutschland zur Kasse gebeten. In anderen Ländern wie in den Nachbarländer Niederlande gibt es keine Rundfunkbeiträge. Die öffentlichen Sender werden durch die Steuergelder finanziert. Seit 1. August 2021 muss jeder Haushalt in Deutschland monatlich 18,36 Euro für diese nicht bestellte Leistung abdrücken. Dabei spielt die Anzahl der Mitglieder im Haushalt keine Rolle. Ungerecht hoch10, da die sehr vielen 1-Personenhaushalte den gleichen Betrag bezahlen wie eine 5-köpfige Familie. Hier besteht auf jeden Fall Nachholbedarf!
Jedes Jahr veröffentlicht der Bund der Steuerzahler die Verschwendung von Steuergeldern.

Der Monsterapparat – Reduzierung Öffentlicher Rundfunk

Der Öffentliche Rundfunk mit seinen TV- und Radiosendern gehört auf den Prüfstand! Es muss zudem Schluss sein mit dieser Zwangsabgabe. Die ganze Sendefamilie ARD, ZDF und Deutschlandradio muss nicht 24 Stunden senden. Deutschland braucht auch nicht in jeden Bundesland eine Rundfunkanstalt.

Wenn man sich z.B. Tatort anschaut oder viele anderen TV-Formate die auf ARD ausgestrahlt werden und gleichzeitig auf den Dritten. Musiksendungen und diese ganzen Ratesendungen wie Frag doch mal die Maus und viel anderer Käse, kann eingestampft werden. Im Internet gibt es tausende Radiosender, die man kostenlos hören kann, da wird kein Deutschlandradio mehr gebraucht. Auch die ganzen Rundfunkintendanten wie z.B. der WDR-Intendant und ARD-Vorsitzende Tom Buhrow kassiert ein Jahresgehalt von über 395.000 €. Sein Gehalt müssen knapp 2000 Beitragszahler finanzieren. Das ist einfach nur geschmacklos – auch wenn dies durch Steuergelder finanziert werden würde. Durch die Straffung des öffentliche Rundfunk sind diese Personen überflüssig.

Abo-Modell machen

Alle Bürger die öffentliche Sender nutzen möchten sind sicherlich bereit dafür zu bezahlen. Attraktive Tarife z.B. für Ein-Personenhaushalte oder für Senioren wären gerecht im Gegensatz zur aktuellen Zwangsabgabe. Dieser ganze Eintreibungswahnsinn kann hier auch eingespart werden. Abo-Modelle wie bei Amazon, Netflix und Co. gibt es schon einige Jahre.

Aufruf zur Demonstration

Gegen Corona wird derzeit viel demonstriert. Warum nicht gegen diese Zwangsabgabe? Es gibt noch viele andere Themen für die Demos wie z.B. gegen zu hohe Steuern, Engergiepreiserhöhung etc..

Ihre Meinung

Nichts ist nackter als die Wahrheit. Es muss auch mal was passieren. Es reicht langsam mit dieser Zwangsabgabe. Wie sehen Sie das? Was ist Ihre Meinung. Bitte im Kommentarfeld mitmachen. Bekanntlich geht die Macht vom Volke aus. Gesetze sind auch da, um sie zu ändern. Viele Gesetze sind eben in Deutschland nicht mehr zeitgemäß.

[Total_Soft_Poll id=“2″]